Login
atraveo Reiseideen

Gratis Impressionen:

Top 5 der kostenlosen Sehenswürdigkeiten am Gardasee

Sehenswürdigkeiten am Gardasee müssen nicht immer teuer sein – manchmal sind sie sogar kostenlos. Die vielfältige Region rund um den Gardasee bietet lohnenswerte Ausflüge an, die den Geldbeutel schonen. Ob Wandern, Kultur oder Sport – der Gardasee bietet für jeden etwas. Entdecken Sie traumhafte Panoramapfade, einen archäologischen Naturpark oder eine Burg aus dem 10. Jahrhundert. Sogar Führungen durch einen Weinkeller und eine atemberaubende Terrasse auf einem Felsvorsprung erwarten Sie völlig kostenlos. Die Gardaseeregion wird außerdem von zahlreichen Wallfahrtskirchen geprägt, die oft ein architektonisches Highlight sind. Auch diese können gratis besichtigt werden. Ein idealer Ausgangspunkt für kostenlose Entdeckungstouren ist Ihr Ferienhaus am Gardasee.

1. Kostenlose Sehenswürdigkeiten am Gardasee: Historische Denkmäler und Kirchen

Die Region rund um den Gardasee wird von zahlreichen Wallfahrtskirchen geprägt, die kostenlos besichtigt werden können. Manche Gotteshäuser sind aufgrund ihrer spektakulären Bauweise weltweit einzigartig. Daneben können sich Geschichtsinteressierte auf der Burgruine Padenghe sul Garda in die Zeit um das 10. Jahrhundert zurückversetzen. Machtkämpfe um die begehrten Güter Olivenöl und Wein ließen zahlreiche Festungsanlagen rund um den See entstehen.

Wallfahrtskirchen rund um den Gardasee: Architektonische Spitzenklasse bei freiem Eintritt

Die Wallfahrtskirche Madonna della Corona stammt beispielsweise aus dem Spätmittelalter und wurde an einer natürlichen Felswand errichtet. Genießen Sie die meditative Stille rund um die Kirche auf dem 700 Meter hohen Felsvorsprung. Eine weitere sehenswerte Kirche befindet sich am Westufer in Tignale. Die Kirche Madonna di Montecastello zählt zu den wichtigsten Wallfahrtskirchen am Gardasee und wird außen von zwei beeindruckenden Freitreppen geschmückt. Im Inneren werden Sie Fresken aus der Schule von Giotto vorfinden. Ebenfalls sehenswert sind die Wallfahrtskirchen Madonna del Frassino sowie die Kirche San Severo, die als romanisches Meisterwerk gilt. Ebenfalls kostenlos ist ein Besuch der zahlreichen Wochenmärkte, die täglich in vielen Gemeinden und Orten rund um den Gardasee stattfinden. Von Montag bis Sonntag, vom Südufer bis Nordufer finden verschiedenste Märkte statt. Hier können Sie Wein aus der Region, Essen, Antiquitäten, Kleidung und Accessoires entdecken.

Kostenlose Besichtigung der Burg Padenghe sul Garda

Die Stadt Padenghe sul Garda weist einen besonders fruchtbaren Boden auf und war daher lange Zeit stark umkämpft. Um die Stadt zu schützen, wurde eine Burg auf einer Anhöhe über der Stadt errichtet. Für Besucher ist die im 10. Jahrhundert errichtete Burg frei zugänglich und auch der Turm kann bestiegen werden. Wandeln Sie auf den Spuren der Vergangenheit und genießen Sie einen herrlichen Ausblick über den südlichen Teil des Gardasees bis zur Halbinsel von Sirmione.

2. Der archäologische Naturpark in Manerba

Eine weitere kostenlose Sehenswürdigkeit am Gardasee ist der archäologische Naturpark in Manerba. Die mächtige Felsformation am Südwestufer des Gardasees zog Menschen bereits seit jeher an. Mediterrane Pflanzenarten und wilde Orchideen wachsen hier. Im Naturpark befinden sich zwei Routen, die sowohl Liebhaber der Archäologie als auch Liebhaber der Natur begeistern. Entlang der archäologischen Route werden Sie eine Siedlung aus der Mittelsteinzeit sowie zweisprachige Tafeln mit Erklärungen entdecken. Die naturwissenschaftliche Route befasst sich hingegen mit den verschiedenen Blumen- und Tierarten der Region. Vom Naturpark aus genießen Sie übrigens einen atemberaubenden Ausblick über den Gardasee und das Valtenesi-Gebiet.

3. Sehenswürdigkeiten am Gardasee wie den Sentiero Busatte Tempesta entdecken

Am Ostufer des nördlichen Gardasees erstreckt sich der Panoramaweg Sentiero Busatte Tempesta vom Örtchen Busatte bis ins Örtchen Tempesta. Entlang dieses Wanderweges können Urlauber die landschaftliche Schönheit rund um den Gardasee vollkommen kostenlos entdecken. Italienisch- und englischsprachige Schilder, die entlang des Weges angebracht sind, informieren über die Flora und Fauna am Gardasee. Der Weg führt außerdem über verschiedene Aussichtspunkte wie Riva del Garda und Torbole. Von dort aus können Sie einen herrlichen Ausblick auf den Gardasee genießen. Der Weg ist familienfreundlich und innerhalb von drei Stunden schaffbar. Um zum Startpunkt der Wanderung zurückzugelangen, nehmen Sie einfach den Bus oder das Passagierschiff.

4. Genießen in der Weinkellerei Cantina Fratelli Zeni

Auf einem Hügel über der Gemeinde Bardolino erstreckt sich die Panoramagegend Costabella. Dort befindet sich das Weingut der Familie Zeni. Erfahren Sie mehr über die einzelnen Aspekte der Weinproduktion, vom Anbau über die Ernte bis hin zur Flaschenabfüllung. Im Museum können Sie neue und alte Werkzeuge, Beispiele verschiedener Pfropfmethoden und Reberziehungsmethoden kennenlernen. Für Einzelpersonen ohne Führung ist der Eintritt kostenlos. Nach einem Rundgang durch das Museum haben Sie die Möglichkeit, eine Flasche des leckeren Rotweins zu erstehen. Das Weinbaugebiet in Bardolino ist Heimat eines der bekanntesten Weine der Region. Lassen Sie sich den leichten fruchtigen Wein auf der Zunge zergehen. Wer einen frischen, leichten Weißwein bevorzugt, sollte hingegen das Weinanbaugebiet Lugana besuchen. Eine authentische Wein- und Olivenbau-Kultur können Sie in Valtenesi entdecken.

5. Abenteuerlust auf der Schauderterrasse

Die Terrazza del Brivido im Örtchen Pieve di Tremosine ist für abenteuerlustige und schwindelfreie Urlauber geeignet. Die Restaurantterrasse des Hotel Paradiso am Westufer des Gardasees lehrt Sie das Schaudern. Die Terrasse befindet sich auf einem weit über den Abgrund hinausragenden Felsvorsprung. Von hier aus können Sie senkrecht nach unten auf den Gardasee und die Gardesanastraße blicken. Vergessen Sie nicht, Ihre Kamera einzupacken, um diesen atemberaubenden Anblick festzuhalten. Das kristallklare Wasser, das gegenüberliegende Malcesine und der 2.200 Meter hohe Monte Baldo, der von hier aus zu sehen ist, geben einen herrlichen Kontrast ab.

Sehenswürdigkeiten am Gardasee in der Nähe Ihres Ferienhauses entdecken

Auf atraveo entdecken Sie eine Auswahl an privaten Ferienunterkünften aller Art. Hier werden ganz normale Privatvermieter und Kunden zusammengebracht. Bei der Suche und Buchung via atraveo können Sie auf exzellenten Service und die geprüfte Qualität sämtlicher Anbieter vertrauen. Verbringen Sie Ihren Urlaub gemeinsam mit der Familie, Ihrem Partner oder Ihren Freunden und genießen Sie die Privatheit und Individualität, die Ihnen nur ein Ferienhaus bieten kann. Bereiten Sie in der Küche gemeinsam das Abendessen zu und entdecken Sie zahlreiche kostenlose Sehenswürdigkeiten am Gardasee in der Nähe Ihres Ferienhauses. Ein Urlaub im Ferienhaus bietet mehr Platz, mehr Komfort und mehr Privatsphäre. Darüber hinaus werden oft besonders günstige Domizile angeboten.