Login

Mecklenburgische Seenplatte - Boote

Beste Ausflugsziele an der Mecklenburgischen Seenplatte für Radfahrer und Wanderer

Die Ausflugsziele an der Mecklenburgischen Seenplatte setzen sich sowohl aus kulturellen Objekten, wie Schlössern und Gutshäusern, als auch aus unberührten Landschaften mit seltenen Tieren und Pflanzen zusammen. Vier Naturparks und ein Nationalpark würdigen die landschaftlichen Reize der Seenplatte. Diese lassen sich vom Fahrrad aus oder zu Fuß am intensivsten erkunden. Radwege führen zu eiszeitlichen Formationen und einsame Pfade machen einen Buchenurwald erlebbar. Dies alles wird durch Naturerlebniszentren wie das Müritzeum und mithilfe von Rangern in den Naturparks anschaulich erklärt. Wer lieber die Stille liebt, wandelt auf einem eigens dafür eingerichteten Pilgerweg und reflektiert auf diesem über die Schönheiten der Mecklenburgischen Seenplatte.

Das Müritzeum – idealer Startpunkt für Ausflüge an der Mecklenburgischen Seenplatte

Das Müritzeum in Waren (Müritz) dient als Naturerlebniszentrum für die Region der Mecklenburgischen Seenplatte. Es beschreibt sowohl die Natur- als auch die Kulturgeschichte des Landes. Das Zentrum verteilt sich auf mehrere Häuser und einem Freigelände mit eigenem See. Besonders sehenswert ist das Haus der 1.000 Seen, das in großen Aquarien einen Überblick über die Fische der Region bietet. Ein Naturlehrpfad rund um den angrenzenden Herrensee und ein Informationszentrum über touristische Angebote in der Umgebung runden das Angebot ab.

Vier Naturparks und ein Nationalpark

Die für Wanderer und Radfahrer relevanten Ausflugsziele der Mecklenburgischen Seenplatte verteilen sich auf fünf nationale Naturlandschaften. Die bekannteste Region ist der Müritz-Nationalpark, der sich östlich an die Müritz anschließt. Südöstlich des Nationalparks liegt der Naturpark Feldberger Seenlandschaft mit seinen Kesselmooren. Im Westen der Seenplatte erstreckt sich der Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide mit seinen Brutgebieten für Rohrdommel sowie Fischadler und Seeadler. In einem Gehege bei Darnow können Wisente beim Grasen beobachtet werden. Der Naturpark Sternberger Seenland im Nordwesten ist die Heimat des farbenfrohen Eisvogels. Im Norden der Seenplatte schließt der Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See an. Hier halten nordische Entenvögel bevorzugt ihre Rast.

Mit Rangern auf der Suche nach den Königen der Lüfte

Die genannten Parks bieten ein breit gefächertes Informations- und Besichtigungsprogramm an. Mit einem Ferienhaus in der Region und einem Fahrrad vor der Tür lassen sich die einzelnen Programmpunkte komfortabel besuchen. Gut ausgebildete Ranger helfen bei den Naturbeobachtungen. Nach einer kurzen Einweisung kann die Suche nach den Schreiadlern in der Luft oder nach dem Buschwindröschen am Boden beginnen. Bei einem Grillabend im Garten des Ferienhauses lässt sich dann anschließend beim gemütlichen Beisammensein über die Erlebnisse des Tages plaudern.

Die Ausflugsziele der Mecklenburgischen Seenplatte mit dem Fahrrad erobern

Mithilfe des Fahrrades erweitert sich der Aktionsradius im Urlaub erheblich. Im Besonderen mit E-Bikes lassen sich von einer zentral gelegenen Ferienwohnung die wichtigsten Ausflugsziele der Mecklenburgischen Seenplatte erkunden. Die Busse im Müritz-Nationalpark verfügen über Fahrradanhänger und erlauben so die Mitnahme des Zweirades bis zum gewünschten Zielort in freier Natur. Die von den Tourismusbüros vorgeschlagenen Radrouten beziehen sowohl Natur- als auch Kulturerlebnisse ein. So führen die Strecken nicht nur entlang von schattigen Alleen, sondern auch zu kleinen Schlössern und Gutshäusern, die auf der Mecklenburgischen Seenplatte reichlich vertreten sind.

Radfahren an der Mecklenburgischen Seenplatte: Unternehmungen auf den Spuren der Eiszeit

Die Landschaft der Mecklenburgische Seenplatte entstand in jener Zeit, als sich die Gletscher in dieser Region Europas zurückzogen. Die Eiszeitroute ist eine Sammlung von Fahrradstrecken, die sich entlang interessanter Geländeformationen und Hinweisen zur Entstehungsgeschichte der Seenplatte erstrecken. Nach dieser Zeitreise auf dem Fahrrad werden Interessierte den großen Stein vor dem Ferienhaus nicht mehr als Dekoration wahrnehmen, sondern seine Bedeutung als Findling erkennen.

Ein Radrennen für Jedermann: Die Mecklenburger-Seen-Runde

Für die Beliebtheit der Mecklenburgischen Seenplatte als Radparadies spricht die alljährlich ausgetragene Mecklenburger-Seen-Runde (MSR). Dieser Radmarathon über eine Strecke von 300 Kilometern wird als Jedermann-Rennen mit Start- und Zielpunkt in Neubrandenburg geführt. Mit einem bequem bei atraveo gebuchten Ferienhaus ist der notwendige Platz für die Rennräder vorhanden, um im Freundeskreis für die nächste MSR zu trainieren.

Die Sehenswürdigkeiten der Mecklenburgischen Seenplatte erwandern

Die langsamste Art, um die Schönheiten der Natur zu genießen, ist das Wandern. Zahlreiche Routen an der Mecklenburgischen Seenplatte unterstützen das Bedürfnis, den Tieren und Pflanzen ganz nahe zu sein. Mit einem guten Fernglas bewaffnet, lassen sich die Kraniche auf ihren Rastplätzen beobachten und vielleicht begegnet man auch einem Fischotter, der sich gerade nach einer Portion frischem Fisch umsieht. Viele Wanderwege führen um Seen herum, sodass die Touren jederzeit für ein kühlendes Fußbad unterbrochen werden können. Durch die Ungebundenheit, die eine Ferienwohnung mit sich bringt, lässt sich eine Wanderung schon früh am Morgen beginnen und muss nicht vor dem prächtigen Sonnenuntergang zu Ende sein.

Auf dem Walderlebnispfad Serrahn ein UNESCO-Weltnaturerbe durchwandern

Auf dem Gemeindegebiet von Carpin startet ein kleiner Erlebnispfad, der den Wanderer in den Buchenwald von Serrahn hineinführt. Dieses Waldgrundstück auf dem Gebiet des Müritz-Nationalparks wurde schon seit sehr langer Zeit nicht mehr wirtschaftlich bearbeitet und vermittelt einen Eindruck, wie ein Buchenurwald früher ausgesehen haben mag. Während dem Spaziergang spürt der Wanderer, wie sich der Kiefernforst langsam in einen Buchennaturwald wandelt. Sehr oft kommt er an Totholz vorbei, das Heimat für eine Vielzahl von Tieren geworden ist. Die Urtümlichkeit dieses Landschaftsteils führte zur Aufnahme in das UNESCO-Weltnaturerbe. Ein Informationszentrum informiert über die Bedeutung des Weltnaturerbes Alte Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas, zu dem dieser Wald seit 2011 zählt.

Die Ausflugsziele der Mecklenburgischen Seenplatte als Pilger erleben

Seit 2011 existiert ein neuer Pilgerweg, der die Orte Friedland mit Mirow verbindet. Bei Neubrandenburg teilt sich die Strecke. Die kürzere führt auf rund 100 Kilometern über die ehemalige Residenzstadt Neustrelitz ans Ziel. Die um 20 Kilometer längere Route verläuft über Fürstenberg und damit kurzzeitig durch das Nachbarbundesland Brandenburg. Die hohe Dichte an Kirchen fördert das regelmäßige Gebet, die artenreichen Landschaften laden zum Reflektieren über die göttliche Schöpfung ein.