Login

Teneriffa-Urlaub: Tipps für Partyfans und Erholungssuchende

Zahlreiche goldgelbe Strände, vielfältige Landschaften und lebhafte Orte ermöglichen jedem Reisenden einen individuellen Urlaub auf Teneriffa. Mit den Tipps von TUI Villas und dank des großen Angebots an Unterkünften ist ein unvergesslicher Aufenthalt garantiert. Inselbesucher genießen einen Ferienaufenthalt im ganzjährig milden Klima. Ein buntes Nachtleben und Strandpartys locken Feierfreudige an, während Erholungssuchende in der kontrastreichen Natur, die von wüstenähnlichen Gebieten über Kraterlandschaften bis zu Lorbeerwäldern und Schluchten reicht, auf ihre Kosten kommen. Als herausragend gilt der Berg Teide im Norden, der mit grünen Wäldern und bizarren Mondlandschaften bezaubert. Party ohne Ende oder Entspannung pur, die Entscheidung liegt ganz allein bei Ihnen. Auf die Frage, wo ein Urlaub auf Teneriffa am schönsten ist, gibt es eine klare Antwort: Die spanische Trauminsel ist ein einziges attraktives Ferienparadies.

Tipps für Ihren Urlaub auf Teneriffa: Natur pur erleben

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, auf der Kanareninsel zu entspannen. Viele Ferienhäuser von TUI Villas bieten neben einer komfortablen Ausstattung einen Garten mit Swimmingpool. Gäste können ihren Tag mit einigen Schwimmzügen beginnen, bevor sie es sich in privater Atmosphäre auf dem Liegestuhl bequem machen. Eine ruhige Umgebung genießen Reisende unter anderem in einer traditionellen Finca in ländlicher Lage. Die Region rund um die Stadt Puerto de la Cruz im Norden der Insel ist nur einer von vielen Tipps für einen Urlaub auf Teneriffa. Diese bietet eine idyllische Naturlandschaft aus bunten Blumen, Palmen, Zypressen und schroffen Felsküsten. Erholsame Spaziergänge führen durch die Stille der ausgedehnten Bananenplantagen und Weinbaugebiete.

Entdecken Sie das grüne Afur-Tal von Teneriffa

Mit angenehmer Beschaulichkeit erwartet Wanderer und Radfahrer das fruchtbare Afur-Tal. Es liegt auf der Nordseite des wild zerklüfteten und dicht bewaldeten Anaga-Gebirges. Von den Höhen aus, die sich bis zu 1.000 Meter über dem Meeresspiegel befinden, erleben Inselentdecker einen faszinierenden Ausblick auf die zu Füßen liegende Landschaft aus aromatisch duftendem Lorbeer, Kanarischen Kiefern und mystisch geformten Drachenbäumen. Unterwegs laden einige winzige Bergdörfer zum Verweilen mit den Einheimischen ein. Der kleine Ort Afur besteht aus wenigen Häusern und einer hübsch mit Blumen dekorierten Kapelle. Hinter dieser gibt es ein kleines Gasthaus, in dem Sie sich bei einem vollmundigen Wein aus der Region ausruhen können.

Panoramaaussicht vom Gipfel eines Vulkankraters

Der Nationalpark Teide präsentiert sich mit einer kargen Landschaft aus schwarzem und rotem Gestein des Vulkankraters Las Cañadas. So stellen sich viele Menschen den Mond vor, bizarr und geheimnisvoll. Wie ein Wunder der Natur muten die im Frühling sprießenden violetten Teide-Natternköpfe an, die mit ihrem satten Farbton für einen belebenden Anblick sorgen. Der Vulkangipfel mit einer Höhe von 3.718 Metern bietet mit seinem atemberaubenden Panoramablick einen weiteren Höhepunkt: Winzig klein erscheinen die Nachbarinseln im türkisblauen Meer, das im Sonnenlicht glitzert. Für geübte Wanderer stellt der Weg auf den Vulkan eine schöne Ausflugstour zu Fuß dar. Darüber hinaus gibt es eine Seilbahn, von der aus die Fahrgäste eine fantastische Aussicht haben.

Besonderer Tipp für Ihren Urlaub auf Teneriffa: die Landzunge Punta de Teno

Zu den erstklassigen Tipps für einen Urlaub auf Teneriffa zählt die Landzunge Punta de Teno. Nur eine unebene Straße führt von Buenavista del Norte zum Leuchtturm am westlichsten Zipfel der Kanareninsel und dem davor liegenden Steinstrand. Romantiker kommen in den Genuss märchenhafter Sonnenuntergänge, die die Nachbarinsel Gomera in orange-rotes Licht tauchen. In der Stille des Meeres erleben Badeliebhaber hier unvergessliche Schnorchelfreuden. Beim Gleiten durch das Wasser zu den Klippen der Bucht ist die Gesellschaft von kunterbunten Fischschwärmen garantiert. Buchen Sie eine behagliche Ferienwohnung in einer der Ortschaften wie Buenavista del Norte oder Los Silos, befinden Sie sich in direkter Nähe des malerischen Kaps.

Kulinarik in regen Städten genießen

Zu den bekanntesten Ferienorten auf Teneriffa gehören Playa de las Américas sowie Los Cristianos. Die Badebereiche der beiden Küstenstädte gehen nahtlos ineinander über, ebenso die Strandpromenaden. Diese werden von unzähligen kleinen Geschäften und Restaurants flankiert, die zu internationalen und regionalen Speisen einladen. Die Küche der Insel ist mediterran und eher bodenständig. Olivenöl, Knoblauch und landestypische Kräuter wie Thymian und Oregano sind wichtige Zutaten. Diese geben den jeweiligen Speisen ihren außergewöhnlichen Geschmack, beispielsweise den roten und grünen Saucen, den sogenannten Mojos. In Kombination mit der kanarischen Spezialität Papas arrugadas, die aus kleinen, mit Schale gekochten Kartoffeln besteht, erleben Sie einen einzigartigen Gaumengenuss.

Karneval in Santa Cruz de Tenerife

Die Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife ist für ihr pulsierendes Leben und ihre Weltoffenheit bekannt. Wer an temperamentvollen Partys teilnehmen möchte, sollte die spanische Metropole während der Karnevalszeit besuchen. Der Karneval auf Teneriffa gilt nach dem in Rio de Janeiro als zweitgrößter der Welt. Besonders die Plaza de España wird farbenprächtig geschmückt und mit zahlreichen Ständen versehen, die während der mehrtägigen Feier allerlei kulinarische Köstlichkeiten bieten. Urlauber sowie Einheimische reisen aus allen Ecken der Insel an, um an den zahlreichen Umzügen teilzunehmen. Musik- und Kostümwettbewerbe mit Samba- und Maskengruppen sind ein weiterer Höhepunkt. Zum Glück gibt es den wunderschönen goldenen Strand vor Ort, an dem Feierfreudige im Schatten der Palmen Kräfte für den nächsten Abend sammeln können.

Tipps für einen Urlaub auf Teneriffa, um ins Nachtleben einzutauchen

Auch in Playa de las Américas und Los Cristianos bietet TUI Villas eine große Auswahl an hochwertigen Ferienhäusern und Apartments. Sie eignen sich perfekt als Ruheoase zum ungestörten Ausschlafen nach langen Partynächten. Beide Ortschaften zeichnen sich durch ein reges Nachtleben aus, wofür ein breit gefächertes Angebot an schicken Bars und Diskotheken bereitsteht. Viele Einrichtungen locken mit einem faszinierenden Open-Air-Bereich, ein Swimmingpool ist ebenfalls keine Seltenheit. Erst nach 24 Uhr füllen sich die Lokalitäten, dafür stehen durchtanzte, mitreißende Nächte auf dem Programm.

Im flackernden Schein eines Feuers Strandpartys feiern

Was liegt näher, als auf einer Insel wie Teneriffa mit unzähligen Traumstränden ein mitreißendes Festival am Meer zu besuchen? An vielen Plätzen, darunter dem Playa San Juan an der Nordküste findet jährlich am 23. Juni das beliebte Strandfest Noche del Fuego statt. In zahlreichen Regionen Spaniens wird an Mittsommer ein großes Feuer entzündet, dessen Flammen das Unheil vertreiben sollen. Teil des Brauchs ist es, unangenehme Erinnerungen mit dem Verbrennen von alten Kleidungsstücken und Bildern im Johannisfeuer zu löschen und sich frei der Zukunft zuzuwenden. Kerzen sowie Fackeln sorgen für eine mystische Atmosphäre, oftmals finden zudem Livemusik-Auftritte statt und es wird durch die Nacht getanzt.